Unterschied Bau- und Projektleiter

Was ist der Unterschied zwischen einem Projekt- und Bauleiter im Bauwesen?

Der Bauleiter hat eine verantwortungsvolle Tätigkeit und koordiniert den gesamten Ablauf eines Bauprojekts. Er ist zudem für die sachgerechte Ausführung der Baumaßnahmen zuständig, erstellt einen termingerechten und wirtschaftlichen Ablaufplan und ist für die Abnahme des Bauvorhabens verantwortlich. Der Personalbedarf in der Baubranche nach solch spezialisierten Stellen ist weiterhin sehr hoch.

Was macht ein Projektleiter im Bau?

Häufig wird der Begriff Projektleiter mittlerweile als Synonym für den Bauleiter verwendet. Insbesondere bei größeren und schwierigen Baustellen kann es jedoch vorkommen, dass Bau- und Projektleiterpositionen separat eingesetzt werden. Findet eine Differenzierung der beiden Positionen statt, ist ein Projektleiter, anders als der Bauleiter, meist schon in der frühen Planungsphase involviert und übernimmt koordinative Aufgaben. So koordiniert er Architekten, Fachingenieure und alle weiteren Gewerke auf der Baustelle. Der Projektleiter ist die Schnittstelle zum Auftraggeber, der bei Problemen in der Umsetzung aufgrund von beispielsweise Planungsfehlern oder örtlichen Zwängen, die Dinge in die Hand nimmt und regelt. Zu weiteren Aufgaben zählen Leistungsmeldung oder Kostenkontrolle. 

Je nach Aufgabendefinition, die unternehmensspezifisch auch noch mal unterschiedlich ausfallen kann, muss ein Projektleiter im Bau also nicht nur seine eigenen Aufgaben koordinieren und planen, sondern auch von seinem Team. So gehören unter anderem folgende Aufgabe zu einem Projektleiter Bau:

  • Planung und Arbeitsvorbereitung für sein Team
  • Projektverfolgung und zeitliche Planung
  • Einstellung neuer Mitarbeiter bzw. auch das Kündigen von Mitarbeitern gehört zu seinen Aufgaben
  • Projektziele unter Einhaltung der vorgegebenen Zeitrahmen definieren und sicherstellen
  • Überprüfung der vertraglichen Leistungsbedingungen
  • Materialbeschaffung und -planung
  • Budgetplanung und -kontrolle
  • Kommunikation mit Vorgesetztem, Mitarbeitern und Kunden
  • Vertragsmanagement (z.B. Bauunternehmer, Architekten, Materiallieferanten, Sub-Unternehmer, etc.)

Alle Bereiche eines Motors müssen perfekt funktionieren und aufeinander abgestimmt sein, damit dieser rund läuft. Der Projektleiter im Bau muss Sorge dafür tragen, dass es auf der Baustelle ebenfalls reibungslos läuft und die jeweiligen Teams und Werkzeuge richtig funktionieren.

Was verdient ein Projektleiter Bau?

Der Verdienst eines Projektleiters, der im Bauwesen arbeitet, setzt sich meist aus einem fixen Grundbetrag und einer leistungsbezogenen Vergütung zusammen. Die Höhe des Gehalts ist letztlich abhängig von der Branche, Unternehmensgröße, Berufserfahrung und dem Spezialisierungsgrad.

Was macht ein Bauleiter?

Der Bauleiter organisiert und kontrolliert die Bautätigkeit auf einer Baustelle. In Absprache bestellt der Bauleiter die einzubauenden Teile und ist letztlich der Hauptverantwortliche für die technischen Belange, für die Abläufe (Einhaltung von Terminen, Personalbedarf, …) und Sicherheit auf der Baustelle.

Offene Stellenangebote im Bau

Das Recruiting im Bau ist schwierig, da sehr häufig Spezialwissen gefragt ist. ReSus Consult ist eine auf die Bauwirtschaft spezialisierte Personalberatung. Wir haben aktuell sehr viele offene Stellen in der Baubranche zu besetzen. Bei Interesse schauen Sie gerne auf unserem Stellenportal vorbei. Bewerben Sie sich gerne oder lassen Sie uns Ihre Initiativbewerbung zukommen, sollte aktuell keine Vakanz für Sie in Frage kommen. Durch unser großes Kundenportfolio ergeben sich regelmäßig neue Jobvakanzen, die es passgenau zu besetzen gilt. Ihr Ansprechpartner hilft Ihnen gerne weiter und berät Sie.

Jobs im Bauwesen

Bauwesen